Aktuelles bei der Residenz Multengut

Adventskonzert "The Pearls of Baroque"
01. Dezember 2018 

Adventskonzert "The Pearls of Baroque"

17.00 Uhr im Salon Noblesse

Die Musik, welche alle Menschen gleichsam anspricht, ist die Barockmusik. Mit der leichten, fröhlichen Musik von; Telemann, Vivaldi, Albinoni, Corelli, Händel und deren Zeitgenossen, geniessen Sie schönste Musik. Im Zeitalter des Barock war "Tafelmusik" der Moment, wo Kultur und Gastronomie zu einer Symbiose wurde. Musiker: Flaviano Rossi, Flöte; Giovanni Sanvito, Oboe; Claude Hauri, Cello; Daniel Moos, Cembalo.

 

Sommerkonzert "The Romantic Violin Music"
30. Juni 2018 

Sommerkonzert "The Romantic Violin Music"

17.00 Uhr im Salon Noblesse

Es erwartet Sie ein Programm, welches die beliebten Highlights aus der Violinmusik aufeinander
folgen lässt; Czardas, Zigeunerweisen, Slawischer Tanz, Liebesfreud & Liebesleid, Danza Spagnola,
Carmenfantasie, Meditation from Thais u.a.
Ein Programm das sich für eine Galaveranstaltung gleichfalls eignet, wie für ein Konzert in einer
Galerie, einem historischen Raum oder zu einem exklusiven Privatanlass

Miles to Mozart
24. März 2018 

Miles to Mozart

17:00 Uhr Salon Noblesse 

Felix Borel (Violine) und Marcin Grochowina (Klavier) haben in keiner Weise Lust, Musik anderer Komponisten nur nachzuspielen, sondern bieten ureigene Interpretationen und originelle Improvisationen.

„Miles to Mozart" nennen sie ihre „Musikcollage" aus gedruckten Noten, impulsiven Improvisationen und anregender Moderation, wobei Mozart nur atmosphärisch vorkommt. Präsentiert werden Stücke von Manuel de Falla, Dave Brubeck, Bela Bartok, George Gershwin u.a.

Seniorenuni (Aufzeichnung)
13. März 2018 

Seniorenuni (Aufzeichnung)

 Seniorenuni „Die Bedeutung Berns für die Reformation (16.Jh.)“
Martin Sallmann, Dr. theol., Prof. für historische Theologie, theol. Fakultät, Universität Bern

"Amor y Odio - Spanische Lieder"
09. März 2018 

"Amor y Odio - Spanische Lieder"

18.00 Uhr, im Salon Noblesse

Ein Abend mit Musik von bedeutenden spanischen Komponisten des XIX – XX Jahrhundert,
inspiriert vom Einfluss spanischer Folklore.
Elenora Vacchi, Mezzosopran und Ernesto Mayhiure, Gitarre

"Cello Solo Suiten"
23. Februar 2018 

"Cello Solo Suiten"

18.00 Uhr im Salon Noblesse

mit Werken von Johann Sebastian Bach und Gaspard Cassado, gespielt von Maxime Ganz, Cellist.

 Maxime Ganz ist als Solist häufiger Gast verschiedener Orchester; so hörte man ihn etwa im Juni 2012 in Prokofievs Symphonie Concertante mit dem BSO (Berner Symphonie Orchester), dann mit Tschaikovskys Rococo-Variationen beim «Instrumental Kollegium Bern», dem Cellokonzert Freidrich Guldas mit dem Studentenorchester des Straßburger Konservatoriums und zueletzt wieder in Beethovens Tripelkonzert an der Seite von Reinis Zarins (Klavier) und Pablo Martin Acevedo (Geige) im Moskauer Tschaikovsky-Saal anläßlich eines Gedenkkonzertes für Svjatoslav Richter.