Eine Bewohnerin erzählt

Was waren Ihre Gründe, eine neue Wohnlösung zu suchen?

Ich habe viele Jahre lang meinen schwer kranken Mann gepflegt. Die Arztbesuche wurden immer beschwerlicher, da wir in einer Wohnung in der dritten Etage ohne Lift wohnten. Unsere Tochter machte uns dann auf die Senevita Dammweg aufmerksam. Erst dachte ich: Jetzt will sie uns in ein Altersheim stecken. Schliesslich konnten wir uns mit dem Gedanken anfreunden. Es ging ja darum, dass ich im Alltag entlastet werde und die Zeit mit meinem Mann intensiver geniessen kann. Es hätte uns nichts Besseres passieren können.

Was ist jetzt besser als früher?

Ich lebe jetzt seit über zwölf Jahren in der Senevita Dammweg und habe damit das grosse Los gezogen. Mir gefällt es sehr gut in meinem Zuhause. Ich mache zwar noch immer alles selber: Kochen, Putzen und Einkaufengehen. Aber ich weiss, dass Hilfe zur Stelle ist, wenn ich sie benötige. Ich backe leidenschaftlich gerne und verwöhne ab und zu meine Mitbewohnerinnen und Mitbewohner mit hausgemachten Süssigkeiten. Hier kann ich in Gesellschaft sein, oder ich kann mich nach Bedarf zurückziehen.

Was gefällt Ihnen besonders in der Senevita Dammweg?

Ich kann nur rühmen. Die Mitarbeitenden sind alle sehr freundlich und hilfsbereit. Man ist hier einfach gut aufgehoben. Und meine Wohnung mit der sonnigen Terrasse gefällt mir besonders gut.

Mela Flückiger

«Ich lebe jetzt seit über zwölf Jahren in der Senevita Dammweg und habe mit diesem Entscheid das grosse Los gezogen!»

Mela Flückiger, Bewohnerin
Senevita Dammweg

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen